Bachelor-/Masterarbeit in der Vor- und Ersatzteilentwicklung

Die Abteilung Vorentwicklung VEV, ist im Werk Vreden der Schmitz Cargobull AG ansässig.
Sie entwickelt Konzepte und Produkte für die Produktlinie „Kofferaufbaufahrzeuge“ der Produktionsstandorte: Vreden, Berlin, Toddin und Panevežys (Litauen).

Innerhalb der Abteilung wird zwischen zwei Bereichen unterschieden:
Vorentwicklung:

    • Projektmanagement gemäß Stage Gate Prozess
    • Zusammenarbeit mit angrenzenden Bereichen in einem interdisziplinären Entwicklungsteam im Produktentwicklungsprozess
    • Entwicklung komplexer Baugruppen und Komponenten
    • Abgleich neuer Produktions- und Verfahrenstechniken mit dem Produkt
    • Anwendung neuer Werkstoffe in Bauteilkonzepten
    • Technologieentwicklung mit Universitäten und Dienstleistern
    • Auslegung, Optimierung und Validierung von Bauteilen sowie Strömungen mit Simulationswerkzeugen
    • Produktkonzepte konstruieren und parallel zum Fertigungskonzept entwickeln
    • Machbarkeitsnachweise mit Musterbauten
    • Prüfungen für Produktfreigaben planen und Prüfmethoden entwickeln
    • Bewertung der Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit alternativer Konzepte
    • Bestimmung des Wärmeübergangs bei Kühltunnelmessungen nach ATP Vorgabe bei Kühlaufliegern durch Messung und Simulation

Ersatzteilentwicklung:

    • Minimierung der Lebenszykluskosten und Reparaturzeiten für Kofferfahrzeuge
    • Entwicklung und Konstruktion werkstattgerechter Ersatzteil- und Reparaturlösungen
    • Analyse des Fahrzeugverhaltens im Feld
    • Erstellung von Serviceanleitungen
    • Standardisierung und Variantenmanagement für die Ersatzteilbereitstellung
    • Informationsbereitstellung für die Ersatzteilidentifikation bei Neufahrzeugen
    • Bestimmung des Wärmeübergangs bei Kühltunnelmessungen nach ATP Vorgabe bei Kühlaufliegern durch Messung und CFD Simulation
    • Ermittlung der Luftverteilung unterschiedlicher Kühlgeräte im Kühlauflieger durch Messung und statistische Versuchsplanung

zurück